VERMITTLUNG


- KATZENVERMITTLUNG –
Weitere Katzen
suchen ein neues Zuhause !


Die Zahl der bei uns stationierten Katzen ist ständig hoch. Dennoch können mehrere noch nicht vermittelt werden, weil sie krank sind. Bevor die Tiere nicht vollständig durchbehandelt sind, stehen sie auch nicht zur Vermittlung. Wir möchten, dass die neuen Besitzer gleich Freude an und mit dem Tier haben. Bei bis zu 300 Katzen, die jedes Jahr durch unser Tierheim gehen, ist es auch schwierig, die Vermittlungsseiten unserer Homepage ständig aktuell zu halten. Die nachfolgenden Katzen sind also nur ein Auszug unserer Schützlinge. Deshalb bieten wir den Interessenten auch an, sich schon mal im Vorfeld telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne geben wir Auskunft, ob wir ein passendes Miezerl bei uns haben. Tel. 08067 / 180 301 oder besuchen Sie uns einfach zu unseren Öffnungszeiten und lernen unser Schützlinge persönlich kennen. Wir freuen uns über jeden Tierfreund!


Bella
Katze, kastriert
Europäisch Kurzhaar
geb. Januar 2010

Bella ist eine sog. „Glückskatze“. Drei Farben vereinen sich auf einer wunderschönen Katze. Doch viel Glück hat es dem armen Tier offenbar bisher nicht eingebracht. Ihre Vorbesitzer übergaben sie an ihre Nachbarn. Dort kam sie mit der vorhandenen Katze nicht zurecht und saß dann für ein halbes Jahr allein in einem Zimmer. Nun ist sie im Tierheim Ostermünchen gelandet und hat die Welt erst einmal überhaupt nicht mehr verstanden. Bella ist eine sehr unsichere Katze. Bei jedem Geräusch hat sie sich erschrocken und sofort wieder in ihrer Höhle versteckt. Durch viel, viel Zuwendung findet sie nun endlich wieder Vertrauen zu Menschen. Doch ihre Unsicherheit steckt noch sehr tief, was aufgrund ihrer Vorgeschichte auch kein Wunder ist. Ihr ideales Zuhause wäre ein ruhiger Wohnungsplatz mit gesichertem Balkon, ein Leben als Einzelkatze und vor allen Dingen Menschen mit einem großen Herz für ein solches Tier, die ihr auch die Zeit geben, Vertrauen zu fassen.


Cocco
Kätzin, kastriert, tätowiert und geimpft
Europäische Kurzhaar (EKH)
geb. ca. April 2015

Cocco kam als Fundkatze ins Tierheim Ostermünchen. Sie und ihr Bruder wurden von uns liebevoll aufgepäppelt und gesundgepflegt. Während Coccos Bruder schon vor einiger Zeit ein Zuhause fand, wartet die schüchterne Schönheit noch auf eine neue Familie. Cocco sucht ein ruhiges Zuhause mit Auslauf und möchte am liebsten ihre beiden Zimmergenossen Peter und Podi (s.u.) mit ins neue Heim nehmen. Zumindest einen der beiden rotgetigerten Brüder sollte der neue Besitzer ebenfalls bei sich aufnehmen. Beide sind Cocco ans Herz gewachsen und es ist einfach eine Freude zu sehen, wie die drei miteinander schmusen. Cocco braucht Menschen, die ihr Zeit lassen und sie nicht unter Druck setzen. Im Grunde will sie mit ihrem Menschen schmusen, nur traut sie sich noch nicht.


Ebbi
Kätzin, kastriert, tätowiert und geimpft
europäisch Kurzhaar (EKH)
geb. ca. Mai 2016

Ebbie hatte es bisher nicht leicht in ihrem jungen Leben. Sie war von ihren bisherigen Besitzern aus schlechter Haltung gerettet worden, konnte dort aber nicht bleiben. So führte sie ihr Weg in das Tierheim Ostermünchen. Ebbie hatte schon als ganz kleines Kätzchen einen Unfall und musste am Hinterbein operiert werden. Nachdem sie in das Tierheim Ostermünchen kam, wurde festgestellt, dass ein zweiter Eingriff dringend nötig war. Die OP verlief zum Glück erfolgreich und inzwischen übt die kleine Dame mit dem Samtfell wieder das Springen von verschiedenen Höhen. Ebbie wird immer ein leichtes, jedoch kaum merkliches Handicap mit ihrem Beinchen haben. Sie ist ein überaus verschmustes und verspieltes Tier. Ebbie wäre ideal als Zweitkatze, weil sie Katzengesellschaft gewohnt ist und auch darauf Wert legt. Auch sollte man ihr in ihrem neuen Zuhause die Möglichkeit geben, nach draußen zu gehen.


Filou und Kazu
Kätzin und Kater, beide kastriert, gechippt und geimpft
europäisch Kurzhaar (EKH)
geb. ca. Juni 2016

Im November 2016 brachte uns eine Tierfreundin das Geschwisterpärchen Filou und Kazu. Sie hatte die beiden in der Kälte gefunden, gerettet und aufgepäppelt. Da sie aber selbst mehrere Katzen besitzt, die die beiden Neuankömmlinge rundheraus ablehnten, blieb ihr nichts anderes übrig als die Katzenkinder unserer Obhut anzuvertrauen. Von den Katzenonkeln Peter und Poldi (s.o.) liebevoll umsorgt, entwickelten sich die beiden schwarzen Schönheiten weiterhin prächtig. Kater Kazu hat weißen Brustflaum, während das schwarze Fell der zarten Filou keinerlei weiße Härchen aufweist. Menschen werden von den beiden tiefverängstigten Katzen zwar immer erst mit einem Fauchen begrüßt, aber das sollte nicht abschrecken: Der kleine Kater lässt sich inzwischen gerne streicheln und die ängstliche Kätzin entspannt sich unter dem Streicheln auch immer mehr und unterstreicht das mit einem Schnurren. Die Geschwister möchten zusammenbleiben. Sie suchen ein Zuhause bei katzenerfahrenen und geduldigen Menschen, die den beiden viel Herzenswärme entgegen bringen, sie nicht bedrängen und ihnen nach einer gewissen Eingewöhnungsphase auch Freigang bieten.


Hansi
Kater, kastriert
Europäisch Kurzhaar
geb. ca. 2005

Kater Hansi hat in seinem Leben bereits viel durchgemacht und offenbar auch lange, lange Wanderungen hinter sich. Immer auf der Suche nach Futter und Unterkunft. Das Leben für ein Tier wie Hansi ist draußen sehr hart und hinterlässt so einige Spuren. So hat der Kater offenbar aufgrund einer schweren Verletzung sein rechtes Auge eingebüßt. Als er in unser Tierheim kam, wurde er gleich medizinisch versorgt. Nun hat er keine unschöne Wunde mehr und auch keine Schmerzen. Hansi ist ein überaus freundlicher Kater, ja fast schon ein Gentleman. Er schmust gerne und ausgiebig und ist dankbar für jede Zuwendung. Seine neue Familie sollte sich nicht daran stören, dass er nur noch ein Auge hat, denn das behindert ihn überhaupt nicht. Gerne möchte er auch, wie gewohnt, nach draußen gehen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.


Jerry und Jimmy
Kater, kastriert
Europäisch Kurzhaar
geb. 31.08.2015
Nur zusammen - Wohnungsplatz

Die beiden Katerbrüder „Jimmy“ und „Jerry“ waren ihr Leben lang zusammen und es wäre undenkbar, die Beiden zu trennen. Die Beiden sind sehr großrahmige Kater mit der wundervollen, sog. Räderzeichnung. Das sind sehr breite, dunkle Streifen im Fell, wodurch sie fast einem Ozelot gleichen. Aber nicht nur durch ihr Fell sind die Zwei auffällig, sondern auch durch ihr Wesen. Beide sind verschmust, sehr menschenbezogen und Jimmy ist dazu auch noch sehr „gesprächig“. Andere Katzen, Hunde und Kinder - alles kein Problem für die beiden Kater. Gerade dieses Wesen jedoch macht die Freiheit eines Auslaufes wiederum für die Zwei zum Problem. Sie dürfen daher lediglich als Wohnungskatzen gehalten werden, das sind sie auch gewohnt und wären damit überaus zufrieden. Ein gesicherter Balkon sollte jedoch vorhanden sein.


Pauli
Kater, kastriert
Europäisch Kurzhaar
geb. ca. 2014

Kater Pauli wurde umherstromernd und um Futter bettelnd gefunden. Da sich keine Besitzer ausfindig machen ließen, brachten ihn die Finder zu einem Tierarzt und von dort ging seine Reise weiter in unser Tierheim. Das Wesen von Pauli ist recht schnell beschrieben. Er ist ausgesprochen lieb, verschmust und mag es sehr, wenn man ihm den Bauch krault. Andererseits ist er etwas unsicher, was Männer angeht. Offenbar hat er einmal schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht. Es zeigt sich jedoch, dass sich Pauli auch gerne davon überzeugen lässt, dass „Mann“ mit etwas Geduld, ebenso sein Herz erreichen und sein Vertrauen gewinnen kann. Mit anderen Katzen hat es Pauli nicht besonders. Er wäre gerne „König“ in seinem neuen Zuhause und möchte dann unbedingt sein Reich auch Draußen genießen können.


Peter
Kater, kastriert, tätowiert und geimpft
europäische Kurzhaar (EKH)
geb. ca. Mai 2015

Der knapp zweijährige Peter ist mit seinem dichten rotgetigerten Fell und dem weißen Latz eine imposante Erscheinung. Peter und seine drei Brüder (darunter Poldi, s.u.) kamen vor etwa eineinhalb Jahren als Fundkatzen zu uns. Zwei der vier Kater waren so ängstlich, dass wir sie schließlich bei unseren Scheuchis untergebracht haben: Dort genießen sie geschütztem Freigang und Rundumpflege durch die Tierheimmitarbeiter. Peter jedoch war von Anfang an fasziniert von den seltsamen Wesen, die man Menschen nennt. Von sicherer Warte beobachtet er unser Treiben und spielt auch gerne mit den Zweibeinern. Nur berühren lassen will er sich nicht. Ausgiebig schmust er nur mit Mitbewohnerin Cocco und Bruder Poldi. Der schöne Kater hat - ebenso wie Poldi - ein Herz für Katzenkinder. Liebevoll nimmt er die Kleinen an, kümmert sich um sie und lässt sich von den Rackern alles gefallen. Ein wunderschöner Kater also, der eine Familie sucht, die ihm Freigang und jede Menge Freiheit gewährt. Allerdings will er nur in Begleitung von Poldi und/oder Cocco umziehen.


Poldi
Kater, kastriert, tätowiert und geimpft
europäische Kurzhaar (EKH)
geb. ca. Mai 2015

Der sanfte Poldi liegt meist auf einem Kratzbaum, rollt sich dort zusammen, schläft und blinzelt ab und zu, um nichts zu verpassen. Anders als seine drei Brüder (darunter Peter, s.o.) lässt er sich meist gerne streicheln und genießt die Zuwendung schnurrenderweise. Wenn er sich in eine Katzenhöhle verzieht, bleibt er meist nicht lange allein: Unsere Katzenkinder haben schnell spitzbekommen, dass sie bei Poldi immer Trost finden. Gutmütig lässt sich der junge Kater von den Rabauken als "Wärmekissen" missbrauchen. So langsam sehnt sich der rotgetigerte Katzenkinderschwarm aber nach einem richtigen Zuhause für sich und (am liebsten) für seine beiden Gefährten Cocco und Bruder Peter. Zumindest einen der beiden will der Katzenversteher mit ins neue Heim nehmen. Podi braucht Freigang und Menschen, die ihn nicht bedrängen.


Silvester
Kater, kastriert
Europäisch Kurzhaar
geb. ca. 2012

Es war ein schauerlicher Anblick, als Kater Silvester in unser Tierheim kam. Er hatte eine starke Augenentzündung, Schnupfen, Zahnprobleme und war voller Parasiten. Vermutlich lebte er auf einem Bauernhof und ist losgezogen, um sein Glück zu finden. Die Parasiten haben ihn nun glücklicherweise verlassen, die Zähne sind behandelt worden und auch der Schnupfen und die Augenentzündung haben sich gebessert. Bedauerlicherweise hat er jedoch immer noch Probleme mit dem rechten Auge. Ob sich dies auf Dauer retten lassen wird, steht noch nicht fest. Dennoch würde Silvester so gerne Menschen in seinem neuen Zuhause glücklich machen. Er schmust ausdauernd, liegt auf dem Schoß und kann gar nicht genug davon bekommen. Gerne geht er auch mal nach Draußen, aber nur, um kurz frische Luft zu schnappen. Ansonsten ist er sehr Haustreu. Am schönsten wäre es für ihn, wenn seine neuen Besitzer viel Zeit für ihn hätten und er ihnen seine ganze Aufmerksam schenken könnte.



Unsere Jüngsten

Bitte bedenken Sie: Katzenwelpen vermitteln wir nicht einzeln, sondern nur zu einer vorhandenen jungen Katze, oder zu zweit. Im Alter bis zum 6. Monat brauchen die Tiere die sozialen Kontakte zu ihren Artgenossen. Dies ist prägend für ihr zukünftiges Leben. Wir entscheiden immer zum Wohl der Tiere.




Copyright © 2006 Interessengemeinschaft Mensch und Tier e. V.