UNSER TIERHEIM



Wir möchten hier gerne unseren Homepage-Besuchern einen kleinen Einblick
in unser Tierheim, unsere Arbeitsweise und unsere Philosophie geben.

 

Sie finden unser Tierheim  in:
Ostermünchen  / Gewerbegebiet im Oberrainer Feld 20
 


Auf dem Foto sehen Sie links die Katzenstation, in der Mitte die Kleintier- und Krankenstation, sowie das Haupthaus und ganz rechts das neu erstellte Hundehaus.

Unser Katzenstation beherbergt im Schnitt 80 - 120 Katzen, die Kleintierstation ca. 30 Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Degus u.dergl.). Unser Hundehaus ist für ca. 25 Hunde ausgelegt.
 


Das Hundehaus wurde im Juli 2014
fertig gestellt und in Betrieb
genommen.


Es befinden sich auch drei Pferde in unserer Obhut, die artgerecht auf Gnadenhöfen leben. Diverse andere Tiere, die nicht vermittelt werden können, befinden sich auf Pflegeplätzen. Für diese Tiere trägt unser Verein die Kosten (z.B. Schafe, Katzen, Hunde usw.)


Die Philosophie des Vereins findet sich in den Tierheimräumen wieder
 Liebe zu den Tieren und Ehrfurcht vor dem Leben.

 


Bei uns werden die Tiere nicht einfach nur "untergebracht", sie verbringen die Zeit in unserem Heim in liebevoll gestalteten Räumen. In den Katzenzimmern finden sich viele gepolsterte Körbchen und Liegemöglichkeiten, sowie ausreichend Spielzeug.
Zu fast allen Zimmern gehört ein überdachter Auslauf mit vielen Klettermöglichkeiten und sorgt so für Kurzweil.
 



Die Kaninchen sind nicht in Käfigen untergebracht, sondern tiergerecht in kleinen Ausläufen, die ebenfalls liebevoll eingerichtet sind.

Meerschweinchen, Degus, Ratten u. dergl. leben bis zu ihrer Vermittlung in großen Käfigen, mit viel Möglichkeiten zum Klettern und sich zu beschäftigen.


Alle Räume werden täglich nass gereinigt, die Wasserschüsseln, Katzentoiletten usw. gewechselt. Der Hygienestandard unseres Heimes ist sehr hoch, was uns auch von vielen Tierärzten lobend bestätigt wurde und wesentlich zum Wohlbefinden der Tiere beiträgt.

Ein besonderes Augenmerk wird auch auf die medizinische Versorgung gelegt.
 

Ein Tierarzt betreut die Tiere 1 x wöchentlich direkt in unserem Tierarztraum und erspart ihnen so den unangenehmen Transport in den Boxen. Dazwischen und zu größeren Eingriffen werden die Tiere in die Tierarztpraxen gebracht.

Jedes Tier wird nach seinem Eintreffen in unserem Tierheim umgehend tierärztlich untersucht, um den Gesundheitszustand festzustellen.
 


Floh-, Wurm-, Ohrmilbenbehandlung u. dergl.  gehören zum Standard. Darüber hinaus ist ein Großteil der Tiere - bei denen es nötig wäre - nicht kastriert (z.B. Katzen, weibl. u. männl.,  Kaninchen, Meerschweinchen und Degus, jeweils männlich, usw.). Dieser Eingriff wird nach kurzer Eingewöhnungszeit durchgeführt.
 

Auch kommen häufig kranke und verletzte Tiere zu uns, was meist sehr zeit- und kostenaufwändige medizinische Behandlungen nötig macht. Die Tiere werden dann in unserer Betreuung liebevoll gesund gepflegt.

Auch bei der Fütterung achten wir sehr auf die Gesundheit, das Wohlbefinden sowie das Alter unserer Schützlinge.
Der Speiseplan muss ausgewogen und gesund sein. Unser geschultes Personal stellt auch in Zusammenarbeit mit Tierärzten - die tiergerechteste Kost für die einzelnen Tierarten zusammen.

 


Ganz wichtig ist uns auch der psychische Zustand der Tiere.
Zu einem großen Teil hängt die Gesundheit der Tiere auch von ihrem seelischen Wohlbefinden ab. Wir achten sehr darauf, dass die Tiere viel Aufmerksamkeit bekommen, viele Streicheleinheiten und ein möglichst tiergerechtes Umfeld. Hierbei unterstützt uns auch eine immer größere werdende Anzahl von ehrenamtlichen Streichlern, die ihre Freizeit bei und mit den Tieren verbringen. 
 


Die Katzen und Kleintiere werden zudem je nach Verträglichkeit - in Gruppen gehalten, was wesentlich zur Kurzweil beiträgt. Unverträgliche Tiere werden einzeln untergebracht, um Stress zu vermeiden.

Dies alles ist nur möglich, weil ein großer Teil unserer Mitarbeiter bei uns den Dienst ehrenamtlich leistet. Teure Gehälter zu bezahlen wäre uns ohnehin nicht möglich. Die Liebe und Freude, welche jeder Einzelne hier  in die Arbeit einbringt, dient in erster Linie dem Wohl der Tiere.

Nicht ohne Stolz zeigen wir gerne den Besuchern, dass ein Tierheim auch ein Ort sein kann, in dem sich Tiere und auch Menschen wohl fühlen. Unangenehmer Geruch muss nicht sein - nicht die Tiere riechen, sondern Unsauberkeit! Ein Problem, dass wir mit täglicher, gründlicher Reinigung effektiv und kostengünstig vermeiden.
 


Die Klettergerüste bei den Katzen sind alle selbst gebaut. Decken, Bettchen, Hand- und Betttücher sowie Wolldecken sind gespendet. Körbchen, Spielsachen, Höhlen, Kratzbäume usw. werden uns von Tierbesitzern gebracht, deren Tiere verstorben sind, oder das Spielzeug bzw. den Katzenkorb oder Kratzbaum nicht angenommen haben.
 


Wir möchten auch gerne Beispiel geben, dass man mit Sauberkeit, vielen gespendeten Dingen, Streicheleinheiten und viel, viel Zuwendung den Tieren den Aufenthalt in einem Tierheim auch angenehm machen kann.
 
Nichts desto Trotz ist der finanzielle Aufwand unser alltäglicher Albtraum.

Die Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V. ist ein privater Verein, der ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und gelegentliche Nachlässe getragen wird. Einzig durch einige tierliebe Menschen, die uns in ihrem Testament bedacht hatten, war uns überhaupt erst der Bau des Katzen- und des Haupthauses (1999/2000), dann der Kranken- und Kleintierstation (2012) und letztendlich (2013/14)der Bau des Hundehauses möglich .
 
Die anfallenden Kosten wie z.B. Tierarztrechnungen, Energie- und Betriebskosten, Futter, Einstreu und dergl. sind bei der großen Anzahl der ständig bei uns untergebrachten Tiere immens.
 
Deshalb freuen wir uns über jeden Tierfreund der uns mit einer Mitgliedschaft, einer Patenschaft, einer Spende unterstützt oder unseren Verein - und damit die Tiere - in seinem Nachlass berücksichtigt. Nur so ist es uns möglich auch weiterhin zu helfen.
 

  
Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Tierheim einmal besuchen,
um sich vor Ort davon zu überzeugen, wie wichtig unsere Arbeit ist.
 



Copyright © 2006 Interessengemeinschaft Mensch und Tier e. V.