CHRONIK

 
Angesichts der großen Not der Tiere schlossen sich im Jahr 1984 zwei Gruppen von lose zusammenarbeitenden, tierlieben Menschen aus den Landkreisen Rosenheim und Ebersberg zu einem Verein zusammen und so entstand die
 
    
 

Mit großem Engagement - und zunächst im Wesentlichen aus eigenen finanziellen Mitteln - arbeiteten alle Mitglieder Seite an Seite und halfen in Not geratenen Tieren.
Hunde, Katzen und Kleintiere wurden in den Privathaushalten stationiert und bis zur Vermittlung liebevoll versorgt. Daneben wurde Öffentlichkeitsarbeit geleistet und man begann, sich im politischen Tierschutz zu engagieren
 

Im Lauf der Jahre kamen und gingen viele Menschen, die sich für eine mehr oder weniger lange Zeitspanne, im Rahmen ihrer Möglichkeiten und stets von ganzem Herzen der Tierschutzarbeit widmeten. Jeder auf seine Art, in unterschiedlichen Bereichen, aber immer mit dem Blick für das Wesentlich: dem Wohlergehen der Tiere.
 

Die Fokussierung aller Aktivitäten ausschließlich auf den Nutzen für die Tiere ist bis heute die tragende Säule des Vereins:
 

Diese Tatsache, die jeder Besucher und jeder Interessierte, der sich über die Arbeit unseres Vereins informiert, sehr schnell erkennt, trug ganz wesentlich dazu bei, dass Menschen dem Verein so großes Vertrauen schenkten, dass wir mit  Erbschaften und Vermächtnissen bedacht wurden. Mit den daraus stammenden Geldern konnte 1999/2000 der erste Teil des Tierheims, d.h. Haupthaus und Katzenhaus erbaut werden.
 

Ebenfalls dank eines Nachlasses und unter Einsatz vieler fleißiger, ehrenamtlicher Helfer wurde das Tierheim im Jahr 2012 mit einer  Kleintier- und einer Krankenstation, mit angeschlossenem Tierarztraum, erweitert.
 

Mit dem Bau des Hundehauses wurde zum Jahresende 2012 begonnen. Im Juli 2014 konnte das Hundehaus eröffnet werden und so konnte auch dieser Bereich seinen Betrieb aufnehmen..
 
Alle laufenden Ausgaben (Tierarztkosten, Energie, Futter etc.) werden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Patenschaften und Vermächtnisse finanziert. Dass dies überhaupt möglich ist, liegt daran, dass auch heute der allergrößte Teil aller Leistungen des Vereins von ehrenamtlichen Helfern geschultert wird. Nur im Tierheimbetrieb sind auch bezahlte Kräfte zusätzlich unerlässlich, um die täglich Versorgung der Tiere sicherzustellen.
 

Im Namen aller unserer Schützlinge danken wir von ganzem Herzen allen Tierfreunden, die für die Tiere im Verein mitarbeiten oder die Arbeit der Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V. unterstützen und damit die Hilfe für die Tiere erst möglich machen.

Den Verstorbenen werden wir immer ein ehrendes, dankbares Andenken bewahren.
 

Lassen Sie uns bitte auch künftig nicht im Stich
und helfen Sie uns, damit auch wir helfen können.

 

Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V.
-Tierheim Ostermünchen -

Die Vorstandschaft



Copyright © 2006 Interessengemeinschaft Mensch und Tier e. V.